Presse
Presse


Telefon
Kontakt


I
Impressum
Aktuell

Seminare

CONNECT – Eurythmy, Choir, Orchestra

12. Juli bis 3. August 2019

Aufführungen: 2. und 3. August 12019, in der „KUPPEL“ , Hamburg, online ab Mitte Juni 2019

CONNECT will verbinden: Künste, Menschen, Kulturen, Visionen. Zum ersten Mal werden Eurythmie, Chor und Orchester in einem internationalen Jugendprojekt zusammengeführt.

Das Organisationsteam aus sieben engagierten, jungen Menschen schreibt dazu:
„Seit einigen Jahren geben unterschiedliche Jugendprojekte vielen Interessierten die Möglichkeit, diese Künste vom Schulkontext losgelöst (wieder) zu erleben. WHAT MOVES YOU hat seit 2012 in drei jeweils vierwöchigen Projekten mit insgesamt rund 240 jungen Menschen Sinfonien von Beethoven, Dvorak und Schubert eurythmisch umgesetzt. 
EURYTHMY IN PROGRESS ist ein Eurythmie-Projekt, das 2017 erstmals stattfand und in etwas kleinerem Rahmen ebenfalls erste künstlerische Bühnenerfahrung ermöglichte. 
CANTARE veranstaltete inzwischen sieben Chortagungen und konnte fast 500 junge Menschen für klassische Chor- und Orchestermusik begeistern.
Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Waldorfschule werden die genannten drei Künste im Sommer 2019 in einem internationalen Jugendprojekt vereint. Gleichberechtigt, konsensorientiert, offen, sich gegenseitig bereichernd: CONNECT verbindet.“

Choreografie: Rod Barendsma, Bart Kool und Ulrike Wendt mit Luca Steinweg, Indah van Keulen und Johanna Schad
Musikalische Leitung: Yaron Traub
Chor: Imre Ploeg
Organisation: Meike Adam, Sebastian Arnd, Nadja Dillmann, Madita Geist, Moritz Gilsbach, Hanna Lipke, Veronika Pelz
Programm: Johann Sebastian Bach, Kantate BWV 50 „Nun ist das Heil“, Johannes Brahms: Schicksalslied, Peter Tschaikowski: Ouvertüre Romeo und Julia

Anmelden und Infos:
www.connect-project.art

---------------------------------------------

What moves me? - Experiences on the etheric and the astral in eurythmy and in the inner perception

25. bis 26. Oktober 2019
im Glasshouse Arts Centre, Stourbridge/Großbritannien
Einführung in die Ätherübungen von Marjorie Spock, Wahrnehmungsübungen aus der Bildekräfteforschung und Arbeit an der Differenzierung zwischen seelischem und ätherischem Bewegungsansatz.

Informationen und Anmeldung:
Rita Kort

---------------------------------------------

„Von der Natur- zur Geisterkenntnis – ein methodischer Vergleich zwischen Goetheanismus und Bildekräfteforschung“
11. Forschungskolloquium Meditationswissenschaft

9. November 2019
im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart
u.a mit Markus Buchmann, Christoph Hueck, Andreas Neider, Ulrike Wendt

Informationen und Anmeldung:
Christoph Hueck

---------------------------------------------

Lichtqualität und Lebenskräfte

Freitag, 15. November bis Sonntag, 17. November 2019
Wochenendseminar mit Markus Buchmann und Ulrike Wendt in Starnberg-Söcking
In Schulen, am Arbeitsplatz und im eigenen Zuhause stellt sich immer mehr die Frage, welches Licht verträglich ist. Im Seminar soll das eigene Wahrnehmungsvermögen angeregt werden, um die Einflüsse von Tageslicht und verschiedenen künstlichen Lichtquellen (Glühbirne, Halogen, Leuchtstoffröhren, LED) auf die körperliche und seelisch-geistige Befindlichkeit erleben und beurteilen zu können. Als Grundlage dazu dienen methodische Ansätze aus der Bildekräfteforschung. Markus Buchmann und Ulrike Wendt sind Initiatoren von lichtfragen.info – Netzwerk für gutes Licht, in dem u.a. auch Untersuchungen zur Wirkung von LED auf Schulkinder durchgeführt wurden.

Informationen und Anmeldung:
Haus Freudenberg, Jutta Reisch, 82319 Starnberg-Söcking
Telefon 08151 / 12379

www.hausfreudenberg.de

---------------------------------------------

Meditative Beobachtungen zum eurythmischen Tierkreis

Freitag, 6. März bis Sonntag, 8. März 2020
im Eurythmeum Stuttgart
Die eurythmischen Tierkreis- und Planetengebärden auf ihre Bildekräfte hin zu untersuchen birgt besondere Erfahrungs- und Vertiefungsmöglichkeiten. Nach der mehrjährigen Erarbeitung von Kreuzen und Trigonen in einer fortlaufenden Arbeit werden wir mit einem neuen Arbeitszyklus beginnen.
Interesse an einer meditativen Arbeit in Verbindung mit eurythmischer Gebärde ist Voraussetzung, Erste Kenntnisse in der Methodik der Bildekräfteforschung werden vorausgesetzt.

Anmeldung und weitere Informationen:
Ulrike Wendt, Telefon 0175 / 5603852

---------------------------------------------

Mitarbeiterfortbildung

6. bis 10. April 2020
in der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Held, Hansjörg Palm und Martin Straube

---------------------------------------------

Vier Ätherarten in Bewegung und in der Natur

Freitag, 5. Juni bis Sonntag, 7. Juni 2020
im Waldorfkindergarten Neustadt, Maximilianstraße 16, 67433 Neustadt
Im vierten Neustädter Seminar werden wir wieder mit den Übungen der amerikanische Eurythmistin Marjorie Spock (1904-2008), die in Beziehung zu den vier Ätherarten stehen, arbeiten. Mit Übungen aus der Bildekräfteforschung ergänzen wir die Arbeit, die diesmal vor allem die meditative Beobachtung in der Natur thematisieren wird.
Das Seminar ist als Fortbildung für Heileurythmisten anerkannt.

Anmeldung und weitere Informationen:
Katharina Knipping, Telefon 06321 / 925 20 77

---------------------------------------------

Kontinuierliche Mitarbeit als Dozentin für Eurythmie im Fernstudium Waldorfpädagogik in Jena

www.waldorf-fernstudium.de

Aufführungen

Beste Freundinnen


20.-22. Oktober 2017
und
Freitag, 19. Januar 2018, 19.30 Uhr

Goetheanum Dornach
im Rahmen der Gesamtschweizerische WeiterBildungsTage
ps.goetheanum.org/veranstaltungen/gesamtschweizerische-weiterbildungstage/
u.a. Ausschnitte aus: Beste Freundinnen — Eurythmie mit Charme: Ein heiter-spritziges Programm mit Chansons und Liedern aus den 1920er bis 1950er Jahren

Zum vorerst letzten Mal nach drei erfolgreichen Tourneen sind die „Besten Freundinnen“ noch einmal in Dornach zu erleben.

Beste Freundinnen auf youtube.com
Details siehe www.studiob7.eu

---------------------------------------------

Blut.Spuren
Hugo von Hofmannsthal / Elektra — Ilse Aichinger / Erstes Semester


„Erstes Semester“ von Ilse Aichinger ist 2018 bei der Internationalen Fachkonferenz der Sektion für Redende und Musizierende Künste vom 2.-6. April 2018 am Goetheanum in Dornach zu sehen.

Details siehe www.studiob7.eu

---------------------------------------------

„Waking up!
…dass der Anthroposoph in einer gewissen Weise sich beteiligen müsse an dem Wachen über die Zeichen der Zeit…"

9. und 10. März 2018
Rudolf Steiner- Haus Frankfurt

Arbeitstage zu Rudolf Steiners Vortrag „Was tut der Engel in unserem Astralleib?“

Mit drei künstlerische Einklängen zum Thema mit Ulrike Wendt/Eurythmie, Angela Hopkins/Clowning und Marko Sevarlic/Akkordeon

Details siehe www.rudolfsteinerhaus.com

---------------------------------------------

Eurythmie & Clowning – Kunst und mehr


mit Angela Hopkins/Clowning, Marko Sevarlic/Akkordeon, Ulrike Wendt/Eurythmie

Am Samstag, 24. Februar 2018 um 19 Uhr
im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart, im Rahmen der Tagung „Meditation als Erkenntnisweg - die Vielfalt anthroposophischer Ansätze“ , Freitag, 23. Februar bis Sonntag, 25. Februar 2018

Kein gewöhnliches Abendprogramm, aber berührende Bilder, überraschende Kompositionen heitere, nachdenkliche und meditative Momente und ein nicht unerheblicher Teil an Mitbeteiligung der Zuschauer...

Veranstalter: Akanthos Akademie e.V. in Kooperation mit dem Institut für anthroposophische Meditation und der Anthroposophischen Gesellschaft Stuttgart

Details siehe www.anthroposophischemeditation.de

Weitere Informationen (PDF)

Beste Freundinnen
Beste Freundinnen
Ilse Aichinger - Erstes Semester
lse Aichinger – Erstes Semester